Virgin River

In der Netflix Serie geht „Virgin River“ geht es Melinda Monroe, gespielt von Alexandra Breckenridge, die als Krankenschwester / Hebamme in der abgelegenen Kleinstadt Virgin River zieht, um ihre schmerzhaften Erinnerungen an ihre Vergangenheit zu vergessen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Netflix USA

Doch so einfach wie erhofft wird es leider nicht. Sie gerät in einen Strudel neuer Probleme und merkt, dass sie erst mit ihrer Vergangenheit abschließen muss, um mit sich selber ins Reine zu kommen.

Ihr neuer Chef braucht sie nicht und legt ihr wo er nur kann Steine in den Weg. Dann trifft sie auf den Barbetreiber Jack Sheridan (Martin Henderson), der sie gleich unter seine Fittiche nimmt und versucht die angespannte Beziehung zu ihrem neuen Chef zu verbessern.

Alles könnte so schön sein, wenn da nicht noch die Bürgermeisterin Hope wäre, die immer und überall ihren Nase reinsteckt und versucht mit allen Mittel Melina oder auch Mel genannt, in der Stadt zu halten.

Virgin River ist eine Serienadaption zur gleichnamigen Romanreihe von Robyn Carr.

EDIT: Wie am 20. Dezember 2019 bekannt gegeben wurde, wird es definitiv eine zweite Staffel geben.

Schreibe einen Kommentar